Young Old Men feiert einfach die Musik in all ihren Facetten, welche auch Country, Spirituals, Folk Songs & Blues mit einbeziehen.
Dabei fließen auch Elemente des Funks und Rock mit ein, wenn Nicolas Fahy auf seinem Cello Klangschleifen übereinanderschichtet oder improvisiert.
Und dazu kommt natürlich den Jazz, wenn Fabrizio Luccitti über sein Godin - oder Thibault Falk mit seinem Klavier - ein Solo nimmt.
Ursprünglich von der freien Natur, Canyons, Wüsten und mächtigen Flüssen inspiriert, geht es in den Texten um Cowboys & Vagabunden, Pokerspieler & unerfüllte Liebe.
Die gemeinsame Reise führt uns von Johnny Cash über Hank Williams, Doc Watson und Townes Van Zandt bis hin zu vielen Traditionals – und noch eigene Komposition dazu!
Das traditionelle Repertoire ist voll von Gold-Nuggets, die manchmal in Vergessenheit geraten sind. YOUNG OLD MEN läßt sie in neuem Gewand funkeln!!